FAQ – Fragen & Antworten zum Rafting in Meran

 

Es müssen keine besonderen Voraussetzungen erfüllt werden. Sie sollten schwimmen können und über eine durchschnittliche Kondition verfügen.
Wir treffen uns am Fußballplatz Saltaus, gleich neben der Hirzer Seilbahn. Von der Kurstadt Meran aus sind Sie in ca. 15 Minuten Fahrtzeit bei uns im Rafting-Zentrum. Auch von Schenna, Dorf Tirol, Algund und Marling aus sind wir zwischen zehn und zwanzig Minuten Fahrtzeit entfernt. Von Bozen aus brauchen Sie etwa 35 Minuten, bis Sie uns erreichen.
Eigentlich immer – schließlich haben wir für Rafting in Meran klimatisch beste Bedingungen. Wir fahren von Mitte Mai bis Ende September die wilde Passer hinab. Ab einer Teilnehmerzahl von drei Personen können Sie bei uns eine eigene Abfahrt buchen, einzelne Anfragen werden zu einer Gruppe zusammengefasst. Wir veranstalten bis zu drei Abfahrten täglich.
– Einschreibung – Ausgabe des Materials (Paddel, Neoprenanzüge etc.) und Einkleiden der Teilnehmer – Briefing durch den Bootsführer: Einführung in Paddeltechnik, Sicherheitsverhalten etc. – Ab auf die Passer
Die Dauer hängt von der gewählten Strecke ab. Die Raftingtour „Adventure“ dauert 3 ½ Stunden, davon verbringen wir ca. 1 ½ Stunden im Fluss. Die „Adventure light“-Strecke ist etwas kürzer und die „Family Tour“ dauert 2 ½ bis 3 Stunden, ca. 1 ¼ Stunde davon verbringen wir im Fluss.
Ja. Natürlich bekommen alle Teilnehmer von uns eine Schwimmweste, über grundlegende Schwimmkenntnisse sollten allerdings jeder verfügen, der Rafting in Meran machen möchte.
Grundsätzlich ja – auch dann, wenn es regnet. Gießt es allerdings schon seit Tagen in Strömen, dann wird die Tour wegen des zu hohen Wasserstandes wohl abgesagt werden.
Nehmen Sie einen Bikini bzw. Badeanzug oder eine Badehose mit. Wer möchte, kann auch eigene Sportschuhe, die nass werden dürfen, bei der Abfahrt tragen. Ein Handtuch sollten Sie ebenfalls mitnehmen.
Brillen und Schmuck können Sie bei uns abgeben; sofern Sie auf Wildwasserschwimmen verzichten, können Sie Kontaktlinsen anbehalten.
Die Ausrüstung wird nach jeder Abfahrt mit einem speziellen umweltverträglichen Waschmittel für Neoprenanzüge gesäubert.
Wer eine besonders rasante Tour erleben möchte, findet zwischen Mitte Mai und Ende Juni beste Bedingungen vor: Dann ist die Eisschmelze im vollen Gang und der Wasserstand der Passer hoch.
Falls sich genau über unseren Köpfen ein Gewitter zusammenbraut, werden wir die Abfahrt stoppen und ans Ufer fahren. Je nach Situation wird die Abfahrt anschließend weitergeführt oder abgebrochen.
Reservieren Sie Ihre Wildwasserfahrt in Meran am besten per Telefon. Auch eine E-Mail-Reservierung ist möglich. Geben Sie bitte die Anzahl der Personen, eine Telefonnummer und Ihren Wunschtermin an. Tel.-Nr.: +39 349 417 83 93 E-Mail: info@raftingsuedtirol.com
Sie können die Flussfahrt entweder in bar (in der Nähe befindet sich ein Bankomat) direkt vor Ort in. Saltaus bezahlen, oder aber eine Banküberweisung durchführen.